+41 (0)61 265 89 11

AHLS: Advanced Hazmat Life Support

 © Bild: Rettung St. Gallen

AHLS – Advanced Hazmat Life Support

Die «gemeinsame Sprache und Strategie» für das medizinische Management von HAZMAT-Patient:innen

Der Advanced Hazmat Life Support (AHLS) Provider-Kurs vermittelt als international anerkannte Weiterbildung eine «gemeinsame Sprache und Strategie» für die medizinische Behandlung von Patient:innen, die gefährlichen Stoffen ausgesetzt wurden. Vergleichbar mit anderen in der Schweiz bestens etablierten Angeboten für das Management von kritisch kranken Patienten (Advanced Cardiac Life Support [ACLS] für Patienten mit Herzkreislaufstillstand oder Advanced Trauma Life Support [ATLS] für das Schockraum-Management von polytraumatisierten Patienten) verfügt auch AHLS dank der «gemeinsamen Sprache und Management-Strategie» über ein grosses Potential, zu einer qualitativ optimalen medizinische Versorgung dieser Patient:innen mit Vergiftungserscheinungen nach Gefahrstoffexposition beitragen zu können.

Der zweitägige AHLS-Provider-Kurs fokussiert auf die Chemischen Gefahrstoffe, vermittelt aber auch Grundlagen aus dem gesamten CBRN-Bereich. Der Kurs wird mittels Fragen, die als «online-Pre-Test» zur Verfügung gestellt werden, vorbereitet. Dazu wird jedem registrierten Teilnehmer das knapp 500 Seite starke Provider-Manual (aktuell nur in englischer Sprache verfügbar), rechtzeitig zugeschickt.

Während den beiden Kurstagen wird eine intensive und interaktive Vertiefung angeboten. Dazu stehen Ihnen Experten aus Pharmakologie & Toxikologie, Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Rettungssanitäter und Notfallpflege und Arbeitsmedizin sowie Arbeitshygiene zur Verfügung. Anhand verschiedener interaktiver Fallbeispiele wird das Vorgehen systematisch angewendet und konkretisiert. Das didaktische Konzept setzt auf multiple Repetitionen, die es erlauben, die hunderte und tausende in Frage kommenden Agenzien zu kategorisieren und entsprechend der physikochemischen Eigenschaften und pathophysiologischen Interkationen mit dem Körper allmählich in den Griff zu bekommen.

Lernziele:

  • Grundsätzliches Verhalten bei Hazmat-Ereignissen
  • Prinzipien des Selbst- und Fremdschutzes
  • Systematische Beurteilung von Hazmat-Patienten und Erkennen sog. Toxidrome
  • Systematisches Behandlungsschema nach Giftstoffexposition inkl. Einsatz spezifischer Antidote

Zielgruppe:

  • Notärzt:innen & Rettungssanitäter:innen
  • Leitende Notärzt:innen (LNA)
  • Einsatzleiter:innen Sanität (EL San)
  • Ärzt:innen und Pflegefachpersonen der Notfallstationen der Spitäler
  • Arbeitsmediziner:innen
  • Pharmakolog:innen, Pharmazeut:innen und Toxikolog:innen
  • C-Spezialist:innen der Feuerwehr
  • Militärärzt:innen
  • ABC-Spezialist:innen der Armee und des Bevölkerungsschutzes

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Fortbildung wird Ihnen auch von AHLS international das Provider-Zertifikat ausgestellt. Dadurch werden Sie in die Community von mehr als 16’500 medizinischen Fachkräften aus 64 Ländern aufgenommen, die bereit sind, den medizinischen Herausforderungen von Hazmat-Vorfällen zu begegnen.
Das Absolvieren des Kurses kann zur persönlichen Fortbildung unter Anrechnung von Credits deklariert werden (Fortbildungsordnung SFG/CSAM; SGNOR, SGKPT, SGARM, SGAR, SGC, SGI).

Beantragte Crédits: SFG/CSAM: Kat. I = 2; Kat. III = 28; SGKPT: 16; SGARM: 14; SGNOR: 16; SGAR: 16; SGC: 6; SGI: 16
Das  AHLS Zertifikat ist international registriert und anerkannt.

Mehr Informationen

AHLS International Website

Mit Unterstützung von:

KSD

Campus KSD eine Bildungs-, Lern- und Vernetzungs­platt­form im Bereich der sani­täts­dienstlichen Vorsorge für den Katastrophen­fall.

In Kooperation mit:

toxinfo


The AHLS course is part of the curriculum DAS Work+Health

University of Geneva

The AHLS course is part of the curriculum CAS Médicaments et dispositifs médicaux en situation d’urgence et de catastrophe, offered by the University of Geneva

Kursangebot 2022

AHLS: Advanced Hazmat Life Support Training

Datum: 9./10. Juni, 2022

Dieser Kurs wird seit 2017 auch in deutscher Sprache angeboten, so dass ein breiterer Kreis an Fachkräften Zugang findet. Bitte beachten Sie jedoch, dass das Kursbuch (AHLS Provider Manual) in Englischer Sprache ist und vorbereitend studiert werden mussEs sind ca 4 Wochen für das Vorstudieren des Manuals geplant.

Venue: EAZS, Eidgenössisches Ausbildungszentrum in Schwarzenburg

Kurs Direktor: PD Dr. med. Mathias Zürcher, Leiter SCRED und Koordinator Programm SFG (Sanitätsdienstliche Führung Grossereignis), Leitender Arzt für Rettungs- und Katastrophenmedizin
Anästhesiologie, Universitätsspital Basel.
Kurs Faculty:  Dr. med. Colette Degrandi, Oberärztin, Tox Info Suisse; Petra Emmerich, Studiengangs­leiterin Notfallpflege HF NDS, EMP, Höhere Fachschule Z-INA, Zürich; Sven Hoffmann, Studiengangsleiter, Universität Zürich; DAS Work Health; Dr. med. Hugo Kupferschmidt, Leitung Giftnotruf, Charité – Universitäts­medizin Berlin; Prof. Dr. med. Anne Leuppi-Taegtmeyer, Oberärztin Klinische Pharmakologie & Toxikologie, Universitätsspital Basel, Michael Müller, Rettungssanitäter NDS HF, Dipl. Experte Anästhesiepflege NDS HF, Rettung St. Gallen; Dr. med. David Schurter, Anästhesie FMH, Leitender Notarzt, Schutz & Rettung Zürich.
Der Kurs wird vom Schweiz. Zentrum für Rettungs-, Notfall- und Katastrophen­medizin (SZRNK-SCRED) im Kontext mit SFG und in Zusammen­arbeit mit Tox Info Suisse, Zürich; dem Labor Spiez, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und dem Koordinierter Sanitätsdienst (KSD) organisiert.

Kursunterlagen und Kursvorbereitung: Die Teilnehmenden erhalten das Kursbuch und Unterlagen
ca 4 Wochen vor Kursbeginn. Das Kursbuch ist in Englischer Sprache und muss vorab studiert werden.

Kurskosten: In den Kurskosten von CHF 1’100 enthalten, sind Kursbuch und Kursunterlagen, internationale AHLS-Registrierung und das AHLS-Zertifikat. Nicht in den Kurskosten enthalten sind Anreise und Unterkunft. Unterkunft ist individuell zu organisieren. Wir haben hierzu ein online Formular bereitgestellt. 

Administratives:
Die Kurs-Anmeldung muss «online» erfolgen. Es müssen eine während des Kurses zugängliche E-Mail-Adresse sowie eine verlässliche postalische Adresse für die Zustellung des Provider-Manuals angegeben werden. Das Manual kann erst nach Zahlungseingang verschickt werden. Eine Kursabsage muss schriftlich erfolgen, Kosten entstehen gemäss den Allge­meinen Geschäftsbedingungen (AGB).

CBRN – Update Radioaktivität

Zur Kursbeschreibung

AHLS Provider Manual
AHLS-Provider Manual
Unterkunft

Das Ausbildungszentrum des BABS in Schwarzenburg bietet Übernachtungsmöglichkeiten an. Anmeldung bitte über das SCRED Sekretariat: Webforumlar

AHLS Provider Kurs

Kursanmeldung SZRNK – SCREDKursanmeldung

(Falls die Kursanmeldemaske nicht dargestellt wird, bitte einen anderen Browser als Internet Explorer verwenden.)